nach oben
Matthias-Claudius-Kirche Reinfeld, Foto: W. Cohrs

Die Kirchengemeinde Reinfeld,

die auf ein Zisterzienserkloster von 1190 zurückgeführt werden kann, umfasst die Orte Barnitz, Benstaben, Havighorst, Heidekamp, Lokfeld,  Reinfeld, Steinfeld und Stubbendorf und hat ca. 5800 Gemeindeglieder.

Die Matthias-Claudius-Kirche (1636) ersetzte die bei einem Dammbruch zerstörte Klosterkirche und ist Predigtstätte der 2,5 Pfarrstellen. Besonders erwähnenswert ist das denkmalgeschütze Orgelrückpositiv von 1644. Die Orgel wurde 2004 von der Dresdner Firma Wegscheider neu gebaut.

Die Gemeinde betreibt die große Kindertagsstätte „Sternschnuppe“. Eine umfangreiche Kinder- und Jugendarbeit  mit einem besonderen Konfirmandenunterrichtskonzept prägt sie. Aber auch die musikalische Arbeit mit fünf Chören, Flötengruppe und Posaunenchor sind besondere Kennzeichen.

Die Einrichtung des „Claudius-Mahls“ sammelt regelmäßig eine große Schar von Menschen an einen Tisch im Gemeindehaus und beschäftigt viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer.

Die Kirchengemeinde ist Trägerin zweier Friedhöfe.

Interessante Entdeckungen unter dem Motto "Geschichte und Natur erleben - Seele stärken" können Sie mit dem Fahrrad entlang der Karpfentour machen. Die führt u.a. durch die Kirchengemeinde Reinfeld:  Kirchenrouten.eu

Die Gemeinde liegt am Jakobsweg.

 

 

Astrid Böhm & Britt Pecher
Christian Frerichs & Britt Pecher
  • Reinfeld Verabschiedung und Neuanfang

    Abschied von Bagdahn, Willkommen für Decker

    21.10.14 ǀ Reinfeld 

      Am Sonntag, den 2. November um 14 Uhr wird in einem festlichen Gottesdienst Pastor Volker Bagdahn in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

    Neu begrüßt wird Pastor Dr. Michael Decker, der ebenfalls mit einer halben Stelle in der Gemeinde arbeiten wird.  Seine andere halbe Stelle befindet sich in Zarpen.

    Anschließend ist eingeladen zum Beisammensein im Gemeindehaus, um sich persönlich verabschieden zu können und Pastor Dr. Decker kennenzulernen.

    Der Gottesdienst am Vormittag entfällt!



    W.Stahnke