nach oben

Die Kanzel

Die Kanzel in der Todesfelder Kirche hat die Kirchengemeinde von Herrn de Vos aus Hartenholm als Geschenk erhalten. Sie wurde geschnitzt von dem Bildhauer Teeck aus Bad Segeberg und trägt die Inschrift "Selig sind die Gottes Wort hören und bewahren".

Der Chronik der Kirchengemeinde Todesfelde ist zu entnehmen, dass am Tag der Grundsteinlegung, am 25. Juni 1899, "... die zu vermauernde Urkunde ... eingesenkt wurde in den Grund des Pfeilers, an welchem die Kanzel im neuen Gotteshaus zu stehen kommt."