nach oben

Zeichen setzen für Menschen in Flüchtlingslagern

„Du bist nicht allein“

Flüchtlingslager in Idomeni/ Griechenland
3.4.18 ǀ Preetz/ Bad Segeberg 

Unter dem Motto „ Du bist nicht allein“ ruft der Segeberger Verein „alleineinboot e.V.“  auf zum gemeinsamen Campen am 13. /14. April 2018 auf der Wiese vor der Marienkirche in Bad Segeberg.

Ein Zeichen der Solidarität will der Verein setzen für Menschen in Flüchtlingslagern und gleichzeitig natürlich für die vielen Engagierten in der Flüchtlingsarbeit. Teil der Aktion sind auch Filmaufnahmen für ein Musikvideo zum Motto des Camps „Du bist nicht allein“. Der Song ist mit Unterstützung des Fachbereichs Popularmusik der Nordkirche entstanden und wird ab 21. April weltweit über YouTube und facebook verbreitet.



Der Zeltaufbau beginnt am 13. April ab 17 Uhr. Teilnehmer und Teilnehmerinnen bringen ihre eigenen Zelte mit, sodass eine Art Zeltstadt entstehen kann, die an die Flüchtlingslager erinnert, in denen vom Krieg verfolgte Frauen, Männer und Kinder unter prekären Bedingungen festsitzen.  Europäische Lager wie auf Lesbos (Griechenland) oder in Röszke (Ungarn) würden, so der Verein „alleineinboot e.V.“, zu „Gefängnissen für Geflüchtete“. Auch in Deutschland werde die Atmosphäre für Geflüchtete und Ehrenamtliche schwieriger, heißt es weiter in einer Information des Vereins. Gesetzesverschärfungen und rassistische Übergriffe seien Anlass zur Sorge.

Der auf Initiative junger Frauen und Männer 2014 gegründete Verein hat sich zum Ziel gesetzt Geflüchtete zu unterstützen und die Region in und um Bad Segeberg interkulturell zu öffnen.  So soll das geplante Camp vor der Marienkirche in Bad Segeberg eine weitere Plattform zum Kennenlernen, für  Gespräche, Austausch und Informationen sein. Menschen jeden Alters, unabhängig von Religion oder Geschlecht sind herzlich  eingeladen, die Aktion durch ihre Teilnahme zu unterstützen. Die Botschaft des jungen Vereins lautet: „Wir sind viele und halten fest an unserem Traum, in Frieden gemeinsam und bunt zusammen zu leben“.

Aufnahmen für Musikvideo: Das Motto ist der Song

Im Camp vor der Marienkirche sollen Filmaufnahmen gemacht werden für eine Musikvideoproduktion zum Song „Du bist nicht allein“. Das Musikvideo dazu wird ab 21. April auf facebook und YouTube online gehen. Weitere Motive für diese Produktion sind Fotos aus Idomeni / Griechenland von David Lohmüller.

Musik und Text des Songs stammen von dem Gitarristen und Dozenten Ingo Hassenstein, Ulf Werner, Trompeter der Hamburger Ska-Punk-Band „Rantanplan“, und Jan Simowitsch, Leiter des Fachbereichs Popularmusik in der Nordkirche.

 

Informationen, Anmeldung zum Camp und Presseanfragen:
Lennert Pasberg  unter T 0176 217 255 89 und info@alleineinboot.com.


Morgenthum