nach oben

22.03.2017

Wort zum Alltag

Frühlingsanfang
Endlich ist er da – der Frühling. Die Tage werden länger. Die Sonne wärmt bereits. Die ersten Blumen tauchen unsere Gärten in frische Farben. Der Frühjahrsputz steht ins Haus. Aufbruchstimmung für viele. Man schaut mit Freude nach vorne.
„Wer seine Hand an den Pflug legt und sieht zurück, der ist nicht bestimmt für das Reich Gottes“, sagt Jesus. Ein Wort für einen Aufbruch. Auf die Richtung kommt es an. Ein Bauer, der sein Feld pflügt, braucht gerade Furchen. Er braucht einen Kurs. Dreht er sich um, verliert er die Richtung. Plötzlich wird alles krumm und schief.

Aufbruch. Kurs halten. Nicht immer leicht. Vor allem wenn Sorgen, Krankheit und Traurigkeit dich drücken. Jesus schaut nach vorne, weil er unsere Zukunft als Gottes Entgegenkommen versteht. Durch all das Dunkel hindurch vertraut er darauf, dass Gott unsere Zukunft ist. Jesus selbst behält diesen mutigen Blick auf Gott, dem er sich anvertraute bis zum Tod am Kreuz.

Lars Kroglowski, Pastor in Preetz

21.03.2017

"Frauen schreiben Reformationsgeschichte" - Alt-Bischöfin Maria Jepsen eröffnete Ausstellung in Preetz

Foto: Frauenwerk der Nordkirche/Alt-Bischöfin Maria Jepsen: "Eine vergessene Geschichte wird langsam aufgedeckt. Auch wenn viele Biografien und Zeugnisse der Frauen ignoriert und zerstört wurden - wie schon in biblischer und kirchengeschichtlicher Zeit vorher - so lassen sich doch noch Spuren finden..."

Vom 19 März bis 17. April 2017 wird die Wanderausstellung
"....von gar nicht abschätzbarer Bedeutung - Frauen schreiben Reformationsgeschichte"
im Preetzer Heimatmuseum zu sehen sein.
Sie zeigt  die Lebens- und Wirkungsgeschichte von 18 Frauen im norddeutschen Raum, die vom 16. Jahrhundert bis in die heutige Zeit reformatorisch gewirkt haben.
Die Ausstellung wurde multimedial konzipiert. Schautafeln, Hörstationen, Videos und vieles zum Anfassen führen auf einem Pfad durch eine fast vergessene Geschichte: die weibliche Seite der Reformation. Mehr

27.02.2017

Jahresempfang des Kirchenkreises: Lachen erwünscht

Etwa 200 Gäste aus Kirche, Politik und Gesellschaft waren beim Jahresempfang des Kirchenkreises in der Marienkirche Bad Segeberg dabei – und hatten ihren Spaß. Ein Grund: Die Kabarett-Gruppe „Die Schwarzbunten“ nahm sich passend zur Überschrift der Veranstaltung ("Wo Glaube ist, da ist auch Lachen") die Kirche, Pastoren und Pröpste vor. Mehr

16.02.2017

Kirchenkreissynode beschließt Wahlkreis-Zuschnitte

Nun kann die Kandidatensuche für die neue Synode des Kirchenkreises Plön-Segeberg losgehen: Am Mittwoch hat das amtierende Kirchenparlament auf seiner Sitzung in Bad Segeberg den letzten Beschluss für die Wahl im September gefasst. Dabei ging es vor allem um den Zuschnitt der acht Wahlkreise. Mehr

16.01.2017

Wanderausstellung zeigt Bibelschätze aus der Region

Im Museum des Kreises Plön ist seit Sonntag die neue Wanderausstellung „Lutherbibeln – Kostbarkeiten aus dem Kirchenkreis Plön-Segeberg“ zu sehen. Mehr als 50 Bibeln aus fünf Jahrhunderten gehören dazu. Die Sammlung entstand anlässlich des Reformationsjubiläumsjahres und macht später auch in Bad Oldesloe, Bad Segeberg und Preetz Station.  Mehr

04.01.2017

Reformation - 95 Termine im Kirchenkreis Plön-Segeberg

Fenstermotiv "Lutherrose" in Wankendorf

Am 31. Oktober 1517 veröffentlichte Martin Luther 95 Thesen gegen den Ablassmissbrauch. Der berühmte Thesenanschlag gilt als Auftakt der Reformation. Ein Ereignis, das in seinen Auswirkungen bis heute von großer Bedeutung ist.

Im Jubiläumsjahr werden mit einer Vielzahl von Veranstaltungen die verschiedenen Bedeutungsebenen der Reformation beleuchtet.
Wie und wo "500 Jahre - Reformation" gefeiert werden, erfahren Sie hier. Mehr.