nach oben

Was Sie auf dieser Seite erwartet

Unter dem Thema Jugend finden Sie Veranstaltungen, MitarbeiterInnen und Institutionen, die im Kirchenkreis mit Jugendlichen und Jugend-Themen zu tun haben, etwa, die Jugendbildung im Bildungswerk oder die Erziehungs- und Lebensberatung und "flexible sozialpädagogische Betreuung" oder die Migrationssozialberatung der Diakonie, aber auch Jugendgruppen aus Gemeinden. Die Seite ist wie ein "Markt der Möglichkeiten", der Sie aufmerksam machen möchte auf die Fülle der Angebote und Möglichkeiten, die Ihnen im Kirchenkreis geboten wird.

aej-Pressemitteilung

Friedenspolitische Maßnahmen angesichts terroristischer Anschläge

Die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. macht sich in Anbetracht der aktuellen Präsenz terroristischer Anschläge weltweit für friedensfördernde politische Maßnahmen stark:



  1. Gerechtigkeit und Freiheit sind Eckpfeiler einer gesellschaftlichen Ordnung, die Menschen eine Perspektive für ein Leben ohne Gewalt ermöglicht. Die aej stellt fest, dass Terrorismus vielschichtige Ursachen hat und es entsprechend vielschichtiger Antworten zur Wiedererlangung von Sicherheit und Frieden für die Menschen bedarf. Maßnahmen zur Prävention von Radikalisierung und Gewaltbereitschaft müssen Hand in Hand gehen mit der nachhaltigen Stärkung und Förderung zivilgesellschaftlicher Organisationen.

  2. Die aej fordert daher die verstärkte Durchführung von Initiativen, die gesellschaftlicher Ungleichheit entgegentreten, gleichberechtigte Partizipation aller gesellschaftlichen Gruppen ermöglichen und alle Formen von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit bekämpfen. Die aej hat seit vielen Jahren in diesem Sinne gewirkt und tut dies auch weiterhin im Rahmen ihrer Projekte und Aktivitäten.

  3. Die aej unterstützt eine Politik der zivilen Konfliktbearbeitung. Sie unterstreicht ihre Positionen, die sie mit dem Beschluss „Mut aufbringen - Frieden stiften. Friedenspolitische Thesen der Evangelischen Jugend in Deutschland“ im Rahmen der Mitgliederversammlung 2014 gefasst hat, und verurteilt die völlig unzureichende Kontrolle von Waffenexporten. Kriegerische Maßnahmen sind auch als Ultima Ratio grundsätzlich zu hinterfragen.

  4. Die aej fordert in der politischen Debatte die strikte Trennung von Fragen der Terrorismus-Prävention und der Zuwanderung von Geflüchteten aus Kriegsgebieten nach Deutschland. Sie sieht in der Untergrabung freiheitlich-demokratischer Werte wie dem Recht auf Asyl oder der starken Einschränkung und Kontrolle öffentlichen Lebens keine Lösung der Sicherheitsproblematik.

 

 


Quelle: Hannover, 27. November 2015 aej-Vorstand/ Martin Weber, aej 1. Dezember 2015
Weitere Themen
29.05.2016
  • Juleika-Schulungen
  • Taizé
  • Teamerschulung
  • Bibelkoffer
  • JULIA-Schulungen
  • Stichwort Konfirmation
  • "Dunedain"

    „DUNEDAIN“ Laboetreffen sich freitags, 16.30 Uhr,auf dem Pfadfindergelände Info: Gemeindesekretärin Britta Neumann,im Gemeindehausbüro, Brodersdorfer Weg 1,Tel. 04343 6353, Fax 04343 429679, Weiterlesen

    Weitere Themen
    Weitere Themen