nach oben

Sie befinden sich auf der Visitenkarte der Kirchengemeinde Oldesloe. Die Inhalte und die Darstellung liegt in der Verantwortlichkeit des Kirchenkreises. Die Adresse der gemeindeeigenen Web-Seite finden Sie in den Adressen und in vielen Text-Links.

Wissenswertes über die Gemeinde in Kürze

Das Kirchspiel Oldesloe hat sein altes Zentrum auf dem Kirchberg mit der Peter-Paul-Kirche am Zusammenfluss von Trave und Beste.

Bad Oldesloe als Kreisstadt Stormarns gehört seit eh und je zur Propstei Segeberg. Die frühe Kirche, sicher bis in die erste Hälfte des 12. Jahrhunderts zurückreichend, wurde 1764 durch einen spätbarocken Backsteinbau ersetzt und jüngst restauriert. Zum Kirchspiel gehören außerdem die Orte mit eigenen Predigtstätten Rethwischdorf und Tralau und die Predigstätte im Gemeindezentrum „Haus der Begegnung“am Poggenseer Weg.
Weitere Orte sind Travenbrück (Neverstaven, Nütschau, Schlamersdorf, Sühlen, Tralau und Vinzier), Rümpel, Rohlfshagen, Neritz, Rethwisch (Rethwischdorf,  Treuholz, Klein Boden, Altenweide, Steensrade, Frauenholz, Tralauerholz), Pölitz (Schulenburg, Schmachthagen, Schwienköben und Herrenholz) und Meddewade mit zusammen 15200 Gemeindegliedern und 6,5 Pfarrstellen.

Einen Schwerpunkt der Gemeindearbeit bildet die sehr umfangreiche kirchenmusikalische Tätigkeit mit einer A-Kantorenstelle und einer B-Stelle. Eine große, neue Orgel der Firma Mühleisen befindet sich in der Peter-Paul-Kirche. Hinzu treten das Haus der Begegnung und die Christuskirche in Rethwisch. Zahlreiche Chöre für alle Altersgruppen und ein Posaunenchor bieten sich allen Musikbegeisterten.


Die Kirchengemeinde wirkt diakonisch auf dem Gebiet der Migrations-Sozialberatung, der Behördenlotsen und weiterer Hilfe für Menschen.

Die Kirchengemeinde bietet umfangreiche Jugendarbeit in enger Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring und der Stadt Bad Oldesloe. Außerdem betreibt sie sechs Kindertagesstätten und bewirtschaftet vier Friedhöfe.

Erwähnt werden muss die Bedeutung Oldesloes für die Mennonitische Glaubensgemeinschaft durch die Mennokate im Ortsteil Neufresenburg, in der wichtige Schriften von Menno Simons gedruckt wurden.

 


Die Gemeinde liegt am Jakobsweg, der Via Baltica.

Interessante Entdeckungen unter dem Motto "Geschichte und Natur erleben-Seele stärken" können Sie mit dem Fahrrad entlang der Limestour sowie der Karpfentour machen: Kirchenrouten.eu