nach oben

Frauenarbeit

Rundbrief März 2017 - Veranstaltungsempfehlungen

Liebe Frauen,

am kommenden Sonntag, 19. März 2017 ist es soweit: Wir eröffnen die Ausstellung "....von gar nicht abschätzbarer Bedeutung - Frauen schreiben Reformationsgeschichte" in Preetz.

Um 11 Uhr wird Alt-Bischöfin Maria Jepsen im Preetzer Kloster (Winterkirche) einen Gottesdienst halten. Um 12 Uhr beginnt die Ausstellungseröffnung mit verschiedenen Grußworten aus Stadt, Kreis und Kirche, u.a. von Maria Jepsen als Schirmherrin der Wanderausstellung. Anschließend nimmt KMD Henrich Schwerk uns mit auf einen musikalischen Spaziergang in das Heimatmuseum in der Mühlenstraße. Dort erwarten uns die Ausstellung und ein Imbiss. Alle interessierten Menschen sind herzlich eingeladen!

 

Anschließend kann die Wanderausstellung in den vier Wochen bis Ostern im Heimatmuseum besichtigt werden:

Di – Sa 15 – 17 Uhr sowie nach Vereinbarung
Öffentliche Führungen immer dienstags 15 Uhr
Eintritt 3 € für Erwachsene (Erm. möglich), 4 € für Familien, 20 € für Gruppen, Kinder frei
Der Eintritt zur Vernissage ist frei.

Weitere Termine für Führungen können gern mit mir abgesprochen werden.

 

Das begleitende Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Anlage. Unsere erste Veranstaltung findet am Mittwoch, 22. März um 19 Uhr im Heimatmuseum statt: „Das besondere Wirken Anna von Buchwalds“, ein Vortrag von Inge Bussiek mit anschließendem Gespräch. Inge Bussiek hat sich jahrelang íntensiv mit der Geschichte des Klosters und seiner besonderen Priörin Anna von Buchwald beschäftigt. Diese entwickelte schon vor Luther reformatorisches Gedankengut und setzte es zum Wohle des Klosters und der Menschen in der Region um. Deshalb repräsentiert sie unseren Kirchenkreis in der nordkirchenweiten Wanderausstellung.

 

 

„Tänze und Frauen aus aller Welt“: In einem Preetzer Netzwerk mit AWO, Familienzentrum, Gleichstellungsbeauftragter, VHS und dem Jugendpfarramt auf dem Koppelsberg bieten wir ein Tanzprojekt für geflüchtete und einheimische Frauen an. Unter der Leitung von Barbara Wilming können  ruhige und bewegte Tänze, Spaß, Freude und Gemeinschaft im Frauenkreis erlebt werden. Eigene Tänze können mitgebracht werden.

Es gibt 6 Tanzabende:  26.4. + 03.05. + 10.05. + 17.05. + 24.05. + 31.05,

jeweils mittwochs von 18 bis 19.30 Uhr im Gemeindehaus an der Stadtkirche.

Der Teilnahmebeitrag beträgt 2 € pro Abend.

Die Anmeldung läuft über die VHS Preetz:

 www.vhs-preetz.de oder Tel. 04342 719863

oder Mail: volkshochschule-preetzt-online.de

 

 

Gern gebe ich ein Angebot meiner Kollegin Dorothea Kruse im Ev. Bildungswerk weiter. Sie bietet im Rahmen der Seniorenbegleitung die folgende Veranstaltung an. Dazu der ausdrückliche Hinweis, dass es sich um eine Veranstaltung für Interessierte und keinen Aufruf zu einem ehrenamtlichen Engagement handelt.

 

Donnerstag, 6. April, 9-15 Uhr, Ev. Bildungswerk, Falkenburger Str. 88, Bad Segeberg:

"Schwerhörigkeit - was ist im Alltagsleben zu bedenken?"

Wie gelingt Verständigung und welche technischen Hilfsmittel können genutzt werden?
Referentinnen sind Julia Rabel und Jana Verheyen. Frau Rabel ist Pastorin in der Schwerhörigen-Seelsorge der Nordkirche. Frau Verheuyen ist Audio-Coach und wird anschaulich machen, was Schwerhörigkeit ausmacht und wie Einschränkungen überwunden werden können.
Zielgruppe sind Ehrenamtliche, Angehörige und Interessierte.

Anmeldung zu dieser Veranstaltung:

Ev. Bildungswerk

Ines Stamer/Dorothea Kruse

Falkenburger Str. 88

23795 Bad Segeberg

Tel. 04551/9636445, Mail: ev.bildungswerkkirchenkreis-ploen-segeberg.de

Die Teilnahmegebühr beträgt 15 €.

 

Mit herzlichen Grüßen

Julia Patzke