nach oben

Wahlergebnis

Der neue Kirchengemeinderat bei seiner Einführung am 15. Januar 2017. Von links Jens Gröftholdt-Kiefer, Ramona Sensen, Anne Schütt, Reiner Krickhahn, Burga Wegner, Dr. Tilman Schwarz, Daniela Specker, Anja Siebel, Rosemarie Wrage, Anika Dobrinski, Ulrich Bärwald, AnneSeifert, Pastor Steffen Paar, es fehlt: Beate Kuhn

Das Ergebnis der Wahl des Kirchengemeinderates der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Sülfeld stand nach gut drei Stunden Stimmenauszählen fest!

Gewählt werden konnte in Grabau und Sülfeld. Zur Wahl aufgerufen waren 1799 Wahlberechtigte, darunter erstmals auch Jugendlich ab 14 Jahren.

Die Wahlbeteiligung lag bei 25,79 %.

12 Kandidaten gehören dem neuen Gremium an. Der Pastor ist kraft Amtes Mitglied.

Über mögliche weitere Berufungen entscheidet der noch amtierende Kirchengemeinderat in seiner Sitzung am 8. Dezember.

 

Das Ergebnis der Kirchengemeinderatswahl vom 1. Advent 2016

 

 

Gewählte Mitglieder

Stimmen

1

Dr. Schwarz, Tilman / 57 Jahre / Zahnarzt / Sülfeld

368

2

Wrage, Rosemarie / 72 Jahre / Rentnerin / Sülfeld

341

3

Krickhahn, Reiner / 48 Jahre / Gärtner / Sülfeld

339

4

Bärwald, Ulrich / 59 Jahre / Kommunalbeamter / Sülfeld

337

5

Kuhn, Beate / 55 Jahre / Lehrerin / Sülfeld

293

6

Seifert, Anne / 38 Jahre / Ärztin / Sülfeld

249

7

Schütt, Anne / 62 Jahre / Angestellte / Sülfeld

245

8

Siebel, Anja / 50 Jahre / kaufmännische Angestellte / Tönningstedt

220

9

Wegner, Burga / 56 Jahre / Krankenschwester / Borstel

210

10

Sensen, Ramona / 36 Jahre / Schulbegleiterin / Tönningstedt

181

11

Specker, Daniela / 46 Jahre / Lehrerin / Sülfeld

171

12

Gröftholdt-Kiefer, Jens / 74 Jahre / Diakon i.R. / Schwissel

161

 

 

 

 

Nicht gewählte Mitglieder

 

13

Manthey, Christa / 59 Jahre / Rentnerin / Sülfeld

140

14

Wickboldt, Dorte / 45 Jahre / Dipl. Betriebswirtin FH / Sülfeld

133

15

Riethling, Ute / 49 Jahre / Immobilienfachwirtin / Sülfeld

99

 

 

 

 

Wahlbeteiligung: 25,79%

 

Die Nordkirche wählt am 1. Advent!

Liebe Wähler

Am 1. Advent ist es soweit: Nach acht Jahren endet die Amtszeit des aktuellen Kirchengemeinderats und Sie wählen die Mitglieder des neuen Gremiums. Um unsere Gemeinde noch etwas besser vertreten zu können und die Arbeit zu schultern, haben wir die Anzahl der Mitglieder von 10 auf 12 erhöht.

Wir freuen uns, dass sich 15 Kandidaten zur Wahl stellen, die Lust haben, sich ehrenamtlich für unsere Kirchengemeinde zu engagieren.

Es sind Männer und Frauen mit ganz unterschiedlichen Lebenserfahrungen und in verschiedenen Lebensphasen. Einige von ihnen waren schon im Kirchengemeinderat, andere kommen ganz frisch dazu.

Damit Sie einen kleinen Überblick erhalten, stellen sich die Kandidaten in einem Informationsblatt selbst vor. (Download: Kandidatenvorstellung)

Am Donnerstag, den 13. Oktober, um 19.30 Uhr können Sie die Kandidaten bei deren Vorstellung im Rahmen einer Gemeindeversammlung in der Kirche näher kennen lernen.

Doch was wäre eine Wahl ohne Wähler?

Der neue Kirchengemeinderat lebt vom Rückenwind, den Sie ihm mit Ihrer Stimme geben. Daher bitte ich Sie herzlich: Nehmen Sie an der Wahl teil und stimmen Sie mit ab!

Ihr Pastor Steffen Paar

Zu folgenden Themen finden Sie unten weitere Informationen
Was mache ich, wenn ich am Wahltag verhindert bin?
Wo und wann ist das WahlMOBIL?
Sie haben noch keine Wahlbenachrichtigungskarte erhalten...
Wer ist wahlberechtigt?
Wahlmodalitäten

1. Advent: Wo und wann sind die Wahllokale geöffnet?
 

 

 

Was mache ich, wenn ich am Wahltag verhindert bin?

1 Briefwahlunterlagen per Post

Sie können die Briefwahlunterlagen im Kirchenbüro telefonisch oder schriftlich bis zum 25. November beantragen (04537/183515 bzw. kirche@suelfeld.de). Ihnen werden dann die Unterlagen zugesendet.

Mit den Unterlagen geht Ihnen auch eine Information zu, wie Sie mit den Wahlunterlagen verfahren. Diese können Sie verschlossen vor der Wahl im Kirchenbüro abgeben oder am Wahltag persönlich oder per Bote im Wahlraum abgeben. Alle Briefwahlumschläge werden bis zum Ablauf der Wahlzeit gesondert und gesichert aufbewahrt.

Für eine andere Person kann nur gegen Vorlage einer schriftlichen Vollmacht die Briefwahlunterlagen beantragt werden.

 

2 Briefwahl per WahlMOBIL

Pastor Paar wird an ausgewählten Tagen mit seinem Auto und den Wahlunterlagen in der Kirchengemeinde unterwegs sein. Bei ihm können Sie die Briefwahlunterlagen direkt mitnehmen. Wenn Sie wollen, können Sie sein Auto auch gleich als Wahlkabine nutzen und die Unterlagen dort - ausgefüllt und verschlossen - wieder abgeben.

Bitte denken Sie daran, Ihren Ausweis oder ein vergleichbares Dokument zur Bestätigung Ihrer Identität mitzubringen.

Getränke und Kekse und die Möglichkeit zum Gespräch gibt es ebenso.

 

 

Pastor Paar ist mit dem WahlMOBIL unterwegs in

Borstel  am 4.11.

16.00-16.30 Uhr am Hagedornsweg
16.30-17.30 Uhr vor der Feuerwehr

Grabau  am 18.11.

14.00-16.00 Uhr beim Dorfkrug

Petersfelde  am 4.11.

15.00-15.45 Uhr am Straßenrand

Sülfeld  am 27.10.

10.00-12.00 Uhr auf dem Markt vor Friseur und Bank

Sülfeld  am28.10.

16.00-18.00 Uhr im Edeka 

Tönningstedt  am 14.10.

15.00-17.00 Uhr vor dem Gasthaus Stolten

 

 

Was mache ich, wenn ich noch keine Wahlbenachrichtigungskarte erhalten habe?

Melden Sie sich bitte im Kirchenbüro bei Frau Koch, um Ihre Chance auf Mitbestimmung zu sichern.

Die Wahlkarten werden an alle Wahlberechtigten von der Nordkirche zentral verschickt. Diese sollten Sie bis Mitte Oktober erhalten haben.

 

 

Wer ist wahlberechtigt?

Alle, die zu unserer Kirchengemeinde gehören und bis zum 13.November 14 Jahre als sind.

 

Wahlmodalitäten

Der neue Kirchengemeinderat der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde soll laut Beschluss 13 Personen umfassen. Pastor Paar ist kraft Amtes Mitglied, 12 weitere werden durch die Wahl bestimmt.

Es stehen 15 Kandidatinnen und Kandidaten auf der Wahlvorschlagsliste. Jede/r Wahlberechtigte kann bis zu 12 Stimmen vergeben. Stimmhäufungen sind nicht zulässig.

Nach Auszählung gelten die 12 Kandidatinnen und Kandidaten mit den meisten auf sie entfallenen Stimmen als gewählt.

 

 

Wo und wann kann ich wählen?

Am 27. November ist der Wahltag.

Mit einer Andacht eröffnen wir jeweils den Wahltag. Um 9.30 Uhr in der Kirche in Sülfeld und um 10.30 Uhr in der Kapelle in Grabau

Danach können Sie an folgenden Orten wählen:

Sülfeld – Remise neben der Kirche

Am Markt 14
10.30 - 18.00 Uhr

Grabau – Feuerwehrhaus

Ringstraße 4
11.00 - 16.00 Uhr