nach oben

Ehrung für langjähriges Engagement

Ansgarkreuz für Gertrud Pfadler

Gertrud Pfadler wird am 14. Januar für ihre Verdienste geehrt
08.01.18 ǀ Nahe/ Preetz 

Am kommenden Sonntag, dem 14. Januar, wird Propst Dr. Daniel Havemann das ehrenamtliche Engagement von Gertrud Pfadler würdigen.



Pfadler erhält das Ansgarkreuz im Rahmen eines Gottesdienstes ab 10.30 Uhr in der Kirchengemeinde Nahe.
Mit der Auszeichnung wird Pfadler für ihre ehrenamtliche Tätigkeit als stellvertretende Vorsitzende des Kirchengemeinderats in der Kirchengemeinde Nahe, für ihren Einsatz im Chor und ebenso als Synodale in der Kirchenkreissynode Plön-Segeberg gedankt.

 

Hintergrund:Das Ansgarkreuz wurde erstmals durch die Kirchenleitung der Nordelbischen Evangelisch-Lutherischen Kirche am 11. Juli 1994 gestiftet. Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) verleiht das Ansgarkreuz als Zeichen des Dankes.

Die Verleihung des Ansgarkreuzes an Gemeindeglieder geschieht im Gedenken an Ansgar von Bremen, der im 9. Jahrhundert als Erzbischof von Hamburg-Bremen in Norddeutschland und Skandinavien gewirkt hat und als „Apostel des Nordens“ erinnert wird.


Morgenthum